• Christian Krknjak

EnEV - EnergieEinsparVerordnung

Die sog. EnEV wurde im letzten Beitrag erwähnt – die „En“ergie“E“inspar“V“erordnung.

Eine Verordnung ist kein Gesetz, hat jedoch Gesetzescharakter. Eine (vorsätzliche oder leichtfertige) Nichteinhaltung der Vorschriften der EnEV ist eine Ordnungswidrigkeit, die mit Geldbußen geahndet werden kann.

Für die Einhaltung der Verordnung ist der Bauherr verantwortlich bzw. Personen, die im Auftrag des Bauherrn Änderungen an Gebäuden oder deren Anlagentechnik vornehmen (z.B. Handwerker).

Zum Nachweis ordnungsgemäß ausgeführter Arbeiten dient die sog. Unternehmererklärung, die vom ausführenden Unternehmer dem Bauherrn nach Abschluss der Arbeiten zu übergeben ist. Hier wird die ordnungsgemäße Ausführung der Arbeiten im Sinne der EnEV bestätigt.

Der bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger weist den Eigentümer bei Nichterfüllung der Pflichten laut EnEV darauf hin, die Vorschriften binnen einer Frist zu erfüllen. Dieser meldet eine mögliche Unterlassung auch der nach Landesrecht zuständigen Behörde.


0 Ansichten
 
  • Facebook
  • Instagram
  • LinkedIn

©2020 artgerechtwohnen - Impressum/Datenschutz