• Christian Krknjak

Energieausweis - Bedarf/Verbrauch

Generell wird der Energieausweis immer für das gesamte Gebäude erstellt, nicht für einzelne Wohnungen. Wird also beispielsweise in einem Mehrfamilienhaus eine Wohnung verkauft, muss für das Gebäude ein Energieausweis erstellt werden. Dieser wird dann für den Verkauf der Wohnung genutzt.

Verbrauchs- vs. Bedarfsausweis


Neubauten: Für Neubauten ist der Energiebedarf zu berechnen und im Energieausweis zu dokumentieren. Hier ist ausschließlich der Bedarfsausweis möglich und gültig.


Altbauten (Gebäudebestand):

Die Pflicht zum Energieausweis besteht bei Verkauf, Neuvermietung, Neuverpachtung oder Leasing.

Bei Gebäuden mit weniger als 5 Wohneinheiten ist ein Bedarfsausweis zu erstellen, sonst ist auch ein Verbrauchsausweis erlaubt. Ebenfalls ist ein Verbrauchsausweis erlaubt bei allen Wohnhäusern, die die Wärmeschutzverordnung von 1977 erfüllen.


Bedarfsausweis: Der Endenergiebedarf und damit letztlich die Heizkosten werden rechnerisch ermittelt. Hier wird der (energetische) Gebäudezustand betrachtet und zum Beispiel ermittelt, ob und wie (gut) das Dach oder die Wände und Decken gedämmt sind.

Durch die rechnerische Ermittlung mittels eines genormten Verfahrens ist der Bedarfsausweis die meist genauere Angabe im Vergleich zum Verbrauchsausweis.


Verbrauchsausweis: Der Endenergiebedarf wird über den Verbrauch (an Heizenergie) ermittelt. Hier werden die Heizkostenabrechnungen von 3 zusammenhängenden Abrechnungsjahren zu Grunde gelegt. Die Angaben werden mittels des Gebäudestandortes witterungsbereinigt und das Ergebnis im Verbrauchsausweis eingetragen.

Der Zustand des Gebäudes wird hier nicht betrachtet; einen großen Einfluss auf den Wert hat das Nutzerverhalten (wurde z.B. wenig oder stark gelüftet, standen Wohnungen leer und wurden daher nicht beheizt usw.). Der Verbrauchsausweis ist daher weniger aussagekräftig als der Bedarfsausweis jedoch auch sehr viel einfacher und schneller zu erstellen. Das Nutzerverhalten wird nur bei größeren Wohnanlagen (viele Wohneinheiten) ansatzweise herausgemittelt und die Angaben im Verbrauchsausweis werden bei mehreren Wohneinheiten realistischer und vergleichbarer.




0 Ansichten
 
  • Facebook
  • Instagram
  • LinkedIn

©2020 artgerechtwohnen - Impressum/Datenschutz